Rosen Stutzen

 

Weil die Rosenzweigen im Winter immer ein bisschen einfrieren,
ist es wichtig, die Rosen im Herbst zurück zu schneiden.

 

Wir beraten Sie wie folgt :


- Schneiden Sie Ihre Rosen zurück auf 20-30 cm über dem Boden.


- Für Bodendecker Rosensorten, bedeutet dies, dass es möglicherweise wenig oder gar nichts zurück geschnitten werden kann. Es ist daher auch nicht nötig.


- Schützen Sie Ihre Rosen vor Frost durch das Aufbauen des Bodens rund um die Rosen, hierdurch wird die Oculation extra geschützt. 

 

Zurück Schneiden der Rosen im Frühjahr.

- Mitte März sollten die Rosen richtig kurz, 7-10 cm aus dem Boden, zurück geschnitten werden.

So zwingen Sie die Rosen  neue Verzweigungen aus dem Herzen zu entwickeln. Hier durch werden die Rosenpflanzen schön buschig und so vermeiden Sie alte kahlen Ästen (oft ohne Blätter) im Herz.


- Schneiden Sie das Tote Holz (braun) aus den Rosen.


- Gülle Sie Ihre Rosen nach dem Beschneiden mit organischem Dünger (Kuh oder Culterra) und wiederholen Sie dass 2 bis 3 mal pro Saison.


- Rosen im Topf, können Sie mit Osmocote gut düngen. (Spezielen Topfpflanzen Dünger.) 

 

 

Es gibt jedoch Ausnahmen in Bezug auf die Beschneidung der Rosen:


- "Rugosa" Roses müssen nicht jedes Jahr zurück geschnitten werden,


- Strauchrosen auch nicht.

- Kletterrosen sollten wohl zurück geschnitten werden, für weitere Tipps, klicken Sie hier.


Viel Glück mit dem Rebschnitt Ihrer Rosen! Haben Sie noch Fragen, schicken Sie uns bitte eine Mail.


Rosen Stutzen

Angebote

Rosa AUScot

Rosa AUScot

Angebote €8,80€6,36Mehr info
Rosa The Fairy

Rosa The Fairy

Angebote €6,25€4,75Mehr info
 Warenkorb  |  Kasse  |  Ihr Konto
NLDEUK